Sternenpark Rhön – Wenn alles passt

Milchstraße Heidelstein Rhön

Es gibt diese Momente, in denen scheinbar alles zusammenkommt. Wenn die Bedingungen ideal sind. Die Vorbereitung steht. Alles geplant ist und das letzte bisschen Unberechenbarkeit auf ein Minimum reduziert ist.

Einen solchen Moment hatte ich am 15. Februar, einem Freitag an dem ich die Milchstraße im Sternenpark Rhön fotografierte.

Die Erfahrung zeigt, dass ein guter Fotograf das perfekte Bild nicht dem Zufall überlassen sollte. Eine ausführliche Planung ist hier der Schlüssel. Es folgen acht Aspekte, die bei der Vorbereitung helfen.

„Sternenpark Rhön – Wenn alles passt“ weiterlesen

Von Sternen und Wahrzeichen

Radom, Wasserkuppe, SternenhimmelDie vergangenen Wochen waren geprägt von trübem und kaltem Wetter. Ich bin gerne draußen unterwegs, keine Frage. Aber wenn es feuchtkalt ist, wie zuletzt, kann ich mich nur schwerlich motivieren.  Der Februar bedingt zudem einen relativ späten Sonnenauf- und einen frühen Sonnenuntergang, was sich fotografisch nicht gerade mit meinem Berufsalltag in Einklang bringen lässt.

Seit geraumer Zeit habe ich nun wieder vor, den Sternenhimmel zu fotografieren, gerade im Sternenpark Rhön soll das ja besonders gut funktionieren. Vergangenes Jahr habe ich bereits eine solche Aktion gestartet und musste dabei lernen, dass eine vernünftige Vorbereitung einfach alles ist. „Von Sternen und Wahrzeichen“ weiterlesen

Wolken, Nebel, Sterne und Regen

Neulich nachts fiel mir auf, dass die Milchstraße zurzeit wunderbar zu sehen ist. Daher beschloss ich mit einem Freund das folgende Wochenende dazu zu nutzen, genau diese zu fotografieren.

Wir wählten die Milseburg in der Rhön für diese Aktion, denn wir hofften noch viel mehr heraus zu holen als die Milchstraße. Ziel war es, sowohl den Sonnenuntergang, die Milchstraße, als auch den Sonnenaufgang am nächsten Morgen abzulichten.

„Wolken, Nebel, Sterne und Regen“ weiterlesen